DE Hörbücher
DE-Episodenguide
DE-Backstage
Einschaltquoten
Movies 2006 / 2007
Movies 2005/2006
Movies 2004/2005
Movies 2003/2004
Movies 2002/2003
Movies 2001/2002
Movies 2000/2001
Movies 1999/2000
Movies 1998/1999
Movies 1997/1998
49) Der Mörder mit der Maske
48) Mißbraucht
47) Narkose ins Jenseits
3.Staffel
2.Staffel
1.Staffel
Die DE-Kollegen

48) Mißbraucht

Doppelter Einsatz - Movie 1997/1998 - Missbraucht - 48. Folge  
Krimi, Deutschland 1997, Regie: Thomas Jauch, Buch: Norbert Eberlein.  
Darsteller: Despina Pajanou, Sylvia Haider, Jürgen Janza, Jockel Tschiersch, Konstantin Graudus, Jürgen Schornagel, Gerhard Garbers, Dominic Raacke, Friederike Wagner, Gesche Werry, Florian Heiden, Matthias Fuchs, Christian Doenmer, Martin Feifel. 
Inhalt: Der pensionierte Polizeibeamte Kessler, Sabrinas erster Chef bei der Polizei, wird erstochen auf der Ladefläche eines Lieferwagens aufgefunden. Neben der Leiche liegt ein Tonband. Auf dem Band ist ein Wiegenlied sowie ein zärtlicher Dialog zwischen einem Vater und seiner Tochter zu hören. Sabrina ist wie elektrisiert: Das Tonband war das zentrale Beweisstück im Fall Berger, den sie zusammen mit Kessler vor acht Jahren bearbeitete. Kessler und Sabrina verdächtigten damals einen gewissen Berger, seine kleine Tochter Nina sexuell missbraucht und getötet zu haben. Berger hatte den Mord zunächst gestanden, sein Geständnis jedoch später widerrufen und seitdem seine Unschuld beteuert. Vor wenigen Tagen wurde Berger wegen guter Führung entlassen, ist jedoch gleich nach der Entlassung untergetaucht. Für Sabrina ist der Fall klar: Berger hat Kessler aus Rache für die Haft getötet. Sabrina und Eva suchen Bergers Frau auf, um sie vor ihrem Mann zu warnen und erfahren, dass die Familie des Verurteilten seit der Tragödie auseinander gebrochen ist. Andrea Berger lebt allein mit ihrer zweiten Tochter Laura, die mittlerweile 12 Jahre alt ist, und ihrem Sohn Jan, der sich in eine Traumwelt zurückgezogen hat. Andrea Bergers Vater Rolf Severin, der immer ein enges Verhältnis zu seinen Enkeln hatte, meldet sich nur noch an Weihnachten. Nachdem Eva und Sabrina die Bergers verlassen haben, taucht der Gesuchte bei seiner Familie auf und beteuert seine Unschuld. Der Verdacht, dass Berger Kessler umgebracht hat, verdichtet sich jedoch, als in der Nacht auch auf Sabrina geschossen wird und jemand das Wiegenlied, das auch bei Kessler gefunden wurde, auf ihren Anrufbeantworter aufspielt. Sabrina bleibt zum Glück unverletzt. Eva kommen trotzdem Zweifel an Sabrinas Theorie, und sie beschließt, sich die damaligen Ermittlungsakten einmal genauer vorzunehmen. In der Zwischenzeit überschlagen sich die Ereignisse: Berger entführt seinen Schwiegervater Rolf und bringt ihn auf das Polizeirevier. Vor den Augen der Polizisten verlangt Berger, dass Severin den Mord an Nina gestehen soll. Dazu kommt es jedoch nicht, denn Sabrina und Eva können Berger überwältigen. Bei einem Fluchtversuch stürzt Berger aus dem Fenster und kommt ins Krankenhaus. Erneut beteuert er jedoch seine Unschuld und beschuldigt seinen Schwiegervater des Mordes an seiner kleinen Tochter. Sabrina kommen nun erstmals Zweifel. Sie rollt den damaligen Fall mit Evas Hilfe neu auf. Schließlich entdeckt sie, dass ihr Ex-Chef Kessler und Severin gute Freunde waren. Hat Kessler Severin vor acht Jahren gedeckt und den Mord Berger in die Schuhe geschoben? Doch warum wurde Kessler umgebracht? Erst die Ermittlungsergebnisse von Eva und Kollege Winter bringen Sabrina der Lösung des verzwickten Falles näher...